RHINO®-Workshop 2014

Vom 10. bis 12. September 2014 fand im Hotel Gude und im Kasseler Elisabeth-Krankenhaus unter der Schirmherrschaft des Deutschen Berufsverbandes der HNO-Ärzte, der Deutschen Akademie für Hals-, Nasen-, und Ohrenheilkunde sowie der Rhinoplasty Society of Europe der 12. RHINO®-Workshop statt.

Teil 1, auch Fortbildung am Mittwochnachmittag genannt, wurde mit der Rubrik Aktuelles aus der HNO-Belegabteilung eröffnet. Dann informierte ein interdisziplinäres Referententeam über Themen der Plastischen Gesichtschirurgie und Rhinologie.

In Teil 2 des RHINO®-Workshops, auch Rhinochirurgie live genannt, wurden sieben Operationen an der inneren und äußeren Nase mit zwei Kameras in HD-Qualität in den Veranstaltungsraum übertragen.

Unter anderem wurde eine inkrementelle Rhinoplastik von Wolfgang Gubisch demonstriert. Die von Daniel F. à Wengen entwickelte Titanspange wurde bei einem Patienten nit Nasenklappenstenose implantiert, eine Septumperforation mit modifizierter Brückenlappentechnik verschlossen und ein mehrfach voroperierter Patientin mittels Kasseler L-Beam (formstabiles Rippenknorpelkonstrukt) revidiert. Insgesamt wurden sieben Nasenoperation live in den Veranstaltungsraum übertragen.

Der RHINO®-Workshop wurde wieder evaluiert (Note 1 = sehr gut ... Note 5 = mangelhaft).

RHINO®-Workshop Verlauf
(Vorträge, Referenten etc.)
1,3
Videoübertragung 1,6
Veranstaltungsraum 1,3

Hier sehen Sie eine Videozusammenfassung vom RHINO®-Workshop 2014.