RHINO®-Workshop 2013

Vom 11. bis 13. September 2013 fand im Hotel Gude und im Kasseler Elisabeth-Krankenhaus unter der Schirmherrschaft des Deutschen Berufsverbandes der HNO-Ärzte der 11. RHINO®-Workshop statt.

Teil 1, auch Fortbildung am Mittwochnachmittag genannt, wurde mit der Rubrik Aktuelles aus der HNO-Belegabteilung eröffnet. Dann informierte ein interdisziplinäres Referententeam über Themen der Plastischen Gesichtschirurgie und Rhinologie. Von Wolfgang Gubisch wurde die videogestützte Schritt-für-Schritt-Anleitung inauguriert.

In Teil 2 des RHINO®-Workshops, auch Rhinochirurgie live genannt, wurden sieben Operationen an der inneren und äußeren Nase mit zwei Kameras in HD-Qualität in den Veranstaltungsraum übertragen.

Unter anderem wurde eine inkrementelle Rhinoplastik von Wolfgang Gubisch demonstriert, Nasennachkorrekturen mit Verwendung autologer Transplantatmaterialien (Temporalisfaszie und Rippenknorpel) wurden von den Kollegen Riedel und Kovacevic voroperiert. Die von Daniel F. à Wengen entwickelte Titanspange wurde bei einem Patienten nit Nasenklappenstenose implantiert, eine Septumperforation mit modifizierter Brückenlappentechnik verschlossen und ein mehrfach voroperierter Patientin mittels Kasseler L-Beam (formstabiles Rippenknorpelkonstrukt) revidiert.

Der RHINO®-Workshop wurde wieder evaluiert (Note 1 = sehr gut ... Note 5 = mangelhaft).

RHINO®-Workshop Verlauf
(Vorträge, Referenten etc.)
1,2
Videoübertragung 1,4
Veranstaltungsraum 1,7

Hier sehen Sie eine Videozusammenfassung vom RHINO®-Workshop 2013.