RHINO®-Workshop 2011

Vom 14. bis 16. September 2011 fand im Hotel Gude und im Kasseler Elisabeth-Krankenhaus unter der Schirmherrschaft des Deutschen Berufsverbandes der HNO-Ärzte der 9. RHINO®-Workshop statt.

Teil 1, auch Fortbildung am Mittwochnachmittag genannt, wurde mit der Rubrik Aktuelles aus der HNO-Belegabteilung eröffnet. Dann informierte ein interdisziplinäres Referententeam über Themen der Plastischen Gesichtschirurgie und Rhinologie.

In Teil 2 des RHINO®-Workshops, auch Rhinochirurgie live genannt, wurden sieben Operationen an der inneren und äußeren Nase mit zwei Kameras in HD-Qualität in den Veranstaltungsraum übertragen.

Unter anderem wurden eine endoskopische Rhinoplastik über einen geschlossenen Zugang durch den Schweizer Kollegen Briner und eine Schnitt- bzw. Resektionstechnik der Flügelknorpel zur Deprojektion der Nasenspitze durch den Kollegen Riedel demonstriert. Der von Herrn Prof. Brusis entwickelte Titan-Nasendilatator wurde bei einer Patientin implantiert, eine Septumperforation mit modifizierter Brückenlappentechnik verschlossen und ein mit Rippenknorpel voroperierter Patient mit einem L-Beam (formstabiles Rippenknorpelkonstrukt) revidiert.

Der RHINO®-Workshop wurde wie im Jahr 2010 wieder evaluiert (Note 1 = sehr gut ... Note 5 = mangelhaft).

RHINO®-Workshop Verlauf
(Vorträge, Referenten etc.)
1,2
Videoübertragung 1,2
Veranstaltungsraum 1,9

Kommentar: Teil 1 wurde wegen Platzmangels für die wieder über 100 Teilnehmer erstmalig im Hotel Gude veranstaltet. Dank des großen Organisationstalents der beiden Gastgeber Horst und Ralf Gude verlief trotz eines Wasserschadens und der daraus resultierenden Großbaustelle im Hotel Gude die Fortbildung am Mittwochnachmittag völlig reibungslos.

Hier sehen Sie eine Videozusammenfassung vom RHINO®-Workshop 2011.