RHINO®-Workshop 2010

Vom 15. bis 17. September 2010 fand im Kasseler Elisabeth-Krankenhaus unter der Schirmherrschaft des Deutschen Berufsverbandes der HNO-Ärzte erneut die Praxisfortbildung der HNO-Ärzte Diener, Gööck, Maas und Sauer statt.

Teil 1 des RHINO®-Workshops war eine interdisziplinäre Fortbildung am Mittwochnachmittag. Erstmalig wurden Vorträge zu den Themen Face-Lift und Lidplastik gehalten. Zum Abschluss konnten sich die Teilnehmer an einer praktischen Übung beteiligen. Herr Prof. Mlynski stellte objektive Methoden zur Quantifizierung der Nasenatmungsbehinderung vor.

In Teil 2 des RHINO®-Workshops, auch Rhinochirurgie live genannt, wurden sieben Operationen an der inneren und äußeren Nase mit zwei Kameras in HD-Qualität in den Veranstaltungsraum übertragen. Unter anderem wurden die I-Beam-Technik (Extended Columella-Strut aus Ohrknorpel) durch den Schweizer Kollegen Briner und eine Schnitt- bzw. Resektionstechnik der Flügelknorpel zur Deprojektion der Nasenspitze durch den Kollegen Riedel demonstriert. Herr Prof. Brusis implantierte den von ihm entwickelten Titan-Nasendilatator zwecks Aufweitung der Nasenklappe. Von den ortsansässigen Referenten wurden offene und geschlossene Techniken bei primären und sekundären Rhinoplastiken, die Abtragung eines Rhinophyms und der Septumperforationsverschluss mit modifizierter Brückenlappentechnik vorgestellt.

Der RHINO®-Workshop wurde im Jahr 2010 erstmalig evaluiert (Note 1 = sehr gut ... Note 5 = mangelhaft).

RHINO®-Workshop Verlauf
(Vorträge, Referenten etc.)
1,4
Videoübertragung 1,2
Veranstaltungsraum 2,3

Kommentar: Der ansprechend eingerichtete Veranstaltungsraum war für die mehr als 100 Teilnehmer zu klein. Teil 1 des RHINO®-Workshops 2011 wird daher in den Tagungsräumen des Hotels Gude stattfinden.

Hier sehen Sie eine Videozusammenfassung vom RHINO®-Workshop 2010.