Eine kurze Chronologie der Erfolgsgeschichte unserer Praxisfortbildung

Generelle Überlegungen, die am Anfang standen

Grundsätzlich zählt die ästhetische Nasenchirurgie zu den anspruchsvollsten Teilgebieten der Plastischen Chirurgie. Mit der ästhetischen Korrektur von Form und Größe der Nase muss der Erhalt der vorhandenen guten Nasenfunktion oder oft auch die Verbesserung einer vorhandenen funktionellen Einschränkung, also die gleichzeitige Funktionsoptimierung verbunden sein. Die Lernkurve für solch enorm komplexe Operationen an einem der zentralen Gesichtsmerkmale ist lang und flach. Und nur Plastische Gesichtschirurgen, die sich den Fragestellungen der ästhetischen und funktionellen Rhinochirurgie parallel widmen, haben auf Dauer gute Aussichten, ein chirurgisches Niveau zu erreichen, das Ergebnisse ermöglicht, die gleichermaßen reproduzierbar und akzeptabel sind.

Im Rahmen der Qualifizierung und Beschäftigung mit diesem komplizierten Spezialgebiet der Plastischen Chirurgie sollte das persönliche Engagement des einzelnen Operateurs immer durch den offenen, ehrlichen und konstruktiven Gedankenaustausch flankiert werden. Die überragende Bedeutung dieses Gedankenaustausches liegt nicht nur in der Aneignung neuer und verfeinerter OP-Strategien. Er soll vor allem der Reflexion eigener nasenchirurgischer Vorgehensweisen dienen.

Unter dieser Prämisse und mit diesem übergeordneten Ziel ist der RHINO®-Workshop im Jahr 2003 entstanden.

Die Jahre 2003 bis 2007

Die Gründung des RHINO®-Workshop erfolgte 2003 durch Stefan Maas, der für die Organisation und Durchführung verantwortlich zeichnete. Am ersten Workshop nahmen 5 Spezialisten teil. Gemeinsam konnten zwei intensive und konstruktive Tage mit vielen fachlichen Diskussionen im Operationssaal verbracht werden.

Das damals bereits umgesetzte Konzept des offenen, ehrlichen und praxisorientierten Gedankenaustausches in kollegialer und vertrauensvoller Atmosphäre wurde spontan gut angenommen. Der schnelle Erfolg des RHINO®-Workshop zeigte sich an seinen Teilnehmerzahlen, die Jahr für Jahr stetig stiegen.

Während der Jahre 2003 bis 2007 wurden die jährlichen RHINO®-Workshops von Stefan Maas in Bielefeld abgehalten, da er während dieses Zeitraums dort praktizierte.

Entwicklung ab dem Jahr 2008

Im Jahr 2008 verlagerte Stefan Maas seinen Lebensmittelpunkt und seine Praxis nach Kassel in die geographische Mitte von Deutschland. Damit war auch ein Standortwechsel für den RHINO®-Workshop verbunden, der von interessierten Kollegen aus Praxis und Klinik aber vollkommen akzeptiert wurde.

Ab dem Jahr 2009 wurde es zum  Standard, Verlauf und Ergebnisse des jährlichen RHINO®-Workshop in Form einer Videozusammenfassung zu dokumentieren. Wie diese Videorückblicke ebenfalls zeigen, stiegen Teilnehmerzahlen und Stellenwert dieser hochkarätigen Fachveranstaltung auch am neuen Veranstaltungsort Kassel konstant weiter an.