Kasseler Extended Approach

Beim Extended Approach erfolgt unter Sicht eine vollständige Mobilisation des Periostmantels über die lateralen Osteotomienlinien hinaus. So können zum einen die Osteotomien direkt über den offenen Zugang kontrolliert werden. Zum anderen ist so auch das Einführen von Spezialfräsen für eine schonende Modellierung des Nasenrückens problemlos möglich. Darüber hinaus lässt sich durch die penible Schonung und Hebung des Periostmantels die Wundheilung beschleunigen.