AGB RHINO ® -Workshop

Allgemeine Veranstaltungsbedingungen der Veranstalter des RHINO®-Workshops (im Folgenden „VRW“ genannt) für die Buchung des RHINO®-Workshops.

  1. Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Veranstaltungsbedingungen regeln das Verhältnis zwischen den Teilnehmern des RHINO®-Workshops und den Veranstaltern des RHINO®-Workshops (im Folgenden „VRW“ genannt). Abweichende Allgemeine Geschäfts- oder Veranstaltungsbedingungen haben keine Gültigkeit. 

  1. Leistung

2.1 Gegenstand des Auftrags ist die vereinbarte Tätigkeit oder sonstige Leistung und nicht ein Erfolg.

2.2 Die VRW behalten sich vor, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen.

2.3 Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt oder aus wichtigem Grund (z.B. wegen Erkrankung der Referenten) nicht möglich, werden die Teilnehmer umgehend unter der bei der Anmeldung angegebenen Adresse informiert. Die Veranstaltungsgebühr wird in diesem Fall erstattet. Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche seitens der Teilnehmer, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens VRW vorliegt, ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere auch für von den Teilnehmern gebuchte Hotelzimmer sowie Flug- oder Bahntickets.

  1. Anmeldung

Ihre Anmeldung erfolgt über das Internet (online). Die Anmeldung wird durch die schriftliche Bestätigung (E-Mail) der VRW oder die Ausführung des Auftrags durch die VRW rechtsverbindlich. 

  1. Bezahlung, Zahlungsbedingungen

4.1 Die Teilnahmegebühren können per Rechnung, Bankeinzug, Kreditkarte, Vorkasse oder anderen von VWR angebotenen Bezahlverfahren bezahlt werden. Die Auswahlmöglichkeit der Bezahlverfahren kann je nach Lieferland unterschiedlich ausfallen.

4.2 Sollte die vom Besteller gewählte Bezahlweise, zum Beispiel bei Scheitern der Abbuchung vom Kundenkonto mangels Deckung oder wegen Angabe falscher Daten, seitens VWR nicht durchführbar sein, trägt der Besteller entstehende Mehrkosten im kompletten Umfang. Hierzu zählen auch entstehende Kosten für den Einsatz beauftragter Dritter.

4.3 Vor vollständiger Bezahlung fälliger Rechnungsbeträge einschließlich eventueller Mehrkosten durch Verzug ist der Besteller zu keiner Teilnahme berechtigt.

4.4 VWR behält sich das Recht vor, bei Zahlungsverzug vertrauenswürdige Dritte, z.B. ein Inkassobüro, einzuschalten. Die zur Zahlungsabwicklung erforderlichen Personendaten werden an diesen Dritten übermittelt. Wurde ein Dritter mit der Abwicklung der Zahlung durch VWR beauftragt, gilt die Zahlung an VWR erst dann als erfüllt, wenn der Dritte vertragsgemäß uneingeschränkt über den zu zahlenden Betrag verfügen kann.

4.5 Die Teilnahmegebühren für den ersten Frühbucherrabatt sind bis zum 28. Februar des jeweiligen Kalenderjahres (Zahlungseingang) fällig. Die Teilnahmegebühren für den zweiten Frühbucherrabatt sind bis zum 30. April des jeweiligen Kalenderjahres (Zahlungseingang) fällig.

Die regulären Teilnahmegebühren (kein Frühbucherrabatt) sind innerhalb von 14 Tagen (Zahlungseingang) nach der Online-Anmeldung fällig.

Bitte geben Sie bei Überweisungen als Stichwort „RHINO®-Workshop Teil 1 und/oder Teil 2“ an. 

  1. Rücktritt

5.1 Ein Rücktritt von einer Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Maßgebend ist das Datum des Poststempels oder das Datum der Faxeingangsbestätigung.

5.2 Bei Anmeldung bis zum 28. Februar des jeweiligen Kalenderjahres mit Nutzung des ersten Frühbucherrabatts ist ein kostenfreier Rücktritt bis zum 31. März 2017 möglich.

Bei Anmeldung bis zum 30. April des jeweiligen Kalenderjahres mit Nutzung des zweiten Frühbucherrabatts ist ein kostenfreier Rücktritt bis zum 31. Mai des jeweiligen Kalenderjahres möglich.

Ein Rücktritt von einer regulären Anmeldung nach dem 30. April des jeweiligen Kalenderjahres (kein Frühbucherrabatt) ist innerhalb der ersten 20 Tage kostenfrei, dies gilt jedoch nur, wenn die Anmeldung mindestens 50 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgte.

Bei einer Abmeldung nach diesen Fristen bis zum 31. August des jeweiligen Kalenderjahres werden 20% der Teilnahmegebühr als Bearbeitungsgebühr bzw. Stornierungsgebühr zur Zahlung fällig. Bei einer späteren Abmeldung bzw. bei Nichterscheinen zur Veranstaltung oder vorzeitigem Beenden der Teilnahme ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Die VRW akzeptieren ohne zusätzliche Kosten die Benennung eines Ersatzteilnehmers. 

  1. Widerrufsbelehrung und Widerrufsrecht für Teilnehmer des RHINO®-Workshops

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Anmeldebestätigung erhalten haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das nachstehende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Der Widerruf ist zu richten an:

Praxisgemeinschaft
Praxis Dr. Stefan Maas & Praxis Asad Garayev
Weinbergstraße 7a
34117 Kassel
Fon: +49 561-109 49 55
Fax: +49 561-109 49 56
E-Mail: info@rhino-workshop.de

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Widerruf-Mustertext

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Teilnahme am RHINO®-Workshop (*):

Gebucht am:
Name des/der Teilnehmer(s):
Anschrift des/der Teilnehmer(s):
Unterschrift des/der Teilnehmer(s) :
Datum:

(*) Unzutreffendes streichen.

Zu senden an:

Praxisgemeinschaft
Praxis Dr. Stefan Maas & Praxis Asad Garayev
Weinbergstraße 7a
34117 Kassel
Fon: +49 561-109 49 55
Fax: +49 561-109 49 56
E-Mail: info@rhino-workshop.de

  1. Urheberrechte, Ton-, Foto- und Filmaufnahmen

7.1 Die Veranstaltungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der Veranstaltungsunterlagen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der VRW gestattet.

7.2 Während des RHINO®-Workshops sind Ton-, Foto- und Filmaufnahmen aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird unbeschadet weiterer Ansprüche eine Vertragsstrafe fällig, deren Höhe nach billigem Ermessen von den VWR festzusetzen ist, höchstens jedoch EUR 3.000,00 im Einzelfall.

7.3 Bei Zuwiderhandlungen sind die VWR berechtigt, Aufnahmegeräte und Kameras einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung einzubehalten. Filme und Aufzeichnungsmaterialien jeder Art, auf denen Teile des RHINO®-Workshops festgehalten sind, können von VWR eingezogen und verwahrt werden. Sie werden an den Eigentümer wieder ausgehändigt, wenn dieser der Löschung der Aufnahmen zugestimmt hat.

7.4 VWR ist berechtigt, im Rahmen der Veranstaltungen Ton-/ Foto- und Filmaufnahmen des Teilnehmers sowie seiner Begleiter, die über die Wiedergabe einer Veranstaltung des Zeitgeschehens hinausgehen (Recht am eigenen Bild), zu vervielfältigen, zu senden oder erstellen zu lassen, vervielfältigen zu lassen oder senden zu lassen, sowie in audiovisuellen Medien zu nutzen oder nutzen zu lassen. Die Einwilligung erfolgt ausdrücklich unter Verzicht auf einen Vergütungsanspruch.

  1. Haftung

8.1 VWR, ihre gesetzlichen Vertreter und ihre Erfüllungsgehilfen haften nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Bei Schadensersatzansprüchen aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten "Kardinalpflichten" beschränkt sich die Schadenersatzpflicht von VRW auf den unmittelbaren und vorhersehbaren Schaden. Dieser ist begrenzt durch die Höhe des Auftragswertes. Ansprüche für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben von vorstehenden Beschränkungen unberührt.

8.2 Die VRW haften insbesondere nicht für den Verlust oder Diebstahl oder die Beschädigung der von Teilnehmern zur Veranstaltung mitgebrachten Gegenstände. Bitte überprüfen Sie Ihren eigenen Versicherungsschutz.

8.3 Die jeweilige Veranstaltung wird nach dem aktuellen Stand der Technik und Erkenntnisstand vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat oder die Verwertung erworbener Kenntnisse übernehmen die VRW keine Haftung.

8.4 Für Fremdleistungen (z. B. gastronomische Leistungen) und evtl. daraus resultierenden Schäden haftet nicht VWR, sondern der jeweilige Leistungserbringer direkt.

  1. Datenschutz

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten bei den Veranstaltern sowie den beteiligten Partnern und Firmen elektronisch gespeichert und im Sinne der Zweckbestimmung verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere für die Organisation und Durchführung sowie die Nachbearbeitung des RHINO®-Workshops.

  1. Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Erfüllungsort

10.1 Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand ist Kassel.

10.2 Erfüllungsort ist der Veranstaltungsort. Gerichtsstand ist Kassel. 

  1. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die Parteien werden sich in diesem Fall bemühen, die unwirksame Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen und rechtlichen Zweck der unwirksamen Regelung möglichst nahekommt.

 

Veranstaltungsbedingungen

Stand: 25. Januar 2018